Die besten Immobilien, online und off-market. Kontaktieren Sie uns +33770186203 (auch WhatsApp) oder verwenden Sie unser Kaufführer.

Zehn gute Gründe einen Kaufmakler einzuschalten

Die Einschaltung eines Kaufmaklers oder Käufermaklers mag wie ein überflüssiger Luxus erscheinen. Schließlich wissen Sie, welche Art von Luxusimmobilie Sie suchen, und Sie sind klug genug, um selbst Informationen über den Kaufprozess und die Fallstricke zu sammeln. Sie schauen im Internet nach und vergleichen die Preise, und nach ein paar Wochen haben Sie eine gute Vorstellung davon, was zum Verkauf steht. Und bei wem.

Wenn Sie wissen, wie viel Geld Sie ausgeben können, kommt der nächste Schritt: Sie fordern Informationen von Immobilienmaklern an. Das ist der Zeitpunkt, an dem Sie überlegen sollten, ob Sie das alles selbst machen oder lieber professionelle Hilfe in Anspruch nehmen wollen.

Zehn gute Gründe einen Kaufmakler einzuschalten

Beim Kauf eines Hauses in Frankreich ist es am einfachsten ein Formular auf einer Website auszufüllen um Informationen zu erhalten. Denn wenn Sie anrufen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie einen Anrufbeantworter zu hören bekommen. Oder Sie sprechen plötzlich mit jemandem der in schnellem Französisch fragt warum Sie anrufen. Während Ihrer Suche werden Sie dieselben Häuser bei mehreren Maklern sehen. Bei welchem Makler sollten Sie Informationen einholen?

Ein Kaufmakler in Frankreich

Ein Kaufmakler kann Sie bei der Suche und Kauf beraten und unterstützen. Und wenn Sie das Spiel nach den französischen Regeln spielen, zahlen Sie nichts für diese Arbeit. Natürlich können Sie auch zu jedem örtlichen Immobilienmakler gehen, um ein Haus zu besichtigen und zu kaufen. Der Kauf ist gar nicht so schwierig. Aber Sie müssen selbst beurteilen, ob es klug ist.

Der Makler will natürlich schnell handeln und bittet Sie, einen Vorvertrag zu unterschreiben. Nach Ihrer Unterschrift müssen Sie darauf warten, dass der französische Notar Sie zum Unterschreiben von den nächsten Dokumenten, dem ‘compromise de vente’ und der endgültigen Kaufurkunde, einlädt.

Ihre zusätzlichen Fragen können noch gestellt werden, haben aber keinen direkten Vorrang mehr beim verkaufenden Makler; schließlich ist der Verkauf bereits abgeschlossen und der Notar des Verkäufers kümmert sich weiter darum. Nun beginnt eine Zeit der Ungewissheit: Haben Sie den Kaufvorgang richtig verstanden und wurde der Vorvertrag mit auflösenden Bedingungen versehen? Alles Fragen, die Ihnen Ihr Kaufmakler oder “Käufermakler” beantworten kann.

Dies sind die zehn Vorteile beim einschalten eines Kaufmaklers

  1. Spricht Ihre Sprache
  2. Lokale Kenntnisse der Region, der französischen Kultur und des Dienstleistungsangebots
  3. Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen professionellen Immobilienmaklern
  4. Fachkundige Beurteilung der Diagnostik und des im Grundbuch eingetragenen Immobilienpreisniveaus
  5. Schnelle Zusammenarbeit mit unserem eigenen englischsprachigen Notar
  6. Realistische Verhandlung über den Preis und die Ausstattung
  7. Einführung in das lokale Bankennetz  für die Finanzierung
  8. Vertraut mit internationalen Steuerberatern für die beste Kaufkonstruktion
  9. Kaufmakler ist beim französischen Notar zur Unterzeichnung anwesend, oft auch als Übersetzer
  10. Zugang zu einem Servicenetz für Versicherungen, Renovierung, Schwimmbad und Wellness-Dienstleistungen

Was kostet ein Kaufmakler?

Die Kosten für einen Kaufmakler sind je nach Land und getroffenen Vereinbarungen unterschiedlich. Wenn Sie noch nicht bei einem Immobilienmakler in Frankreich registriert sind, wird der Kaufmakler dies für Sie tun. Sie können Häuser, die Sie im Internet finden, direkt an Ihren Kaufmakler weiterleiten, der Informationen anfordert und Ihren Namen registrieren lässt. Der verkaufende Makler ist nun verpflichtet, einen Teil seiner Provision an den kaufenden Makler zu zahlen. Sie zahlen also nichts für die Dienstleistung eines Kaufmaklers. Wenn Sie jedoch selbst Informationen über ein Formular auf einer Website eines Immobilienbüros oder eines allgemeinen Portals anfordern, werden Sie beim verkaufenden Makler registriert und Ihr Recht auf kostenlose Beratung durch einen Kaufmakler erlischt.

Wenn Sie bereits mit dem verkaufenden Makler in Kontakt stehen, aber dennoch einen Kaufmakler und Ihren eigenen Notar beauftragen möchten, dann zahlen Sie einen kleinen Prozentsatz des endgültigen Verkaufspreises direkt an den Kaufmakler. Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Sie können auch unseren Leitfaden zum Kauf von Immobilien an der Côte d’Azur oder für Paris den Leitfaden zum Kauf von Immobilien an der Ile de France nutzen.

Teilen